Deutschlandstipendium für Philipp Küstner

09.12.2014

Junge Ingenieure zu fördern, das hat sich auch ETT Verpackungstechnik auf die Fahnen geschrieben.

Dazu zählt beispielsweise die Förderung des Bachelor-Studenten Philipp Küster im Rahmen eines „Deutschlandstipendiums".  Der Student an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) in Göttingen, Fakultät Naturwissenschaften und Technik, studiert Präzisionsmaschinenbau im 3. Semester und zeichnete sich schon in als Fachoberschüler durch beste Noten aus. Im Rahmen von "Jugend forscht“ erhielt er zudem einen Sonderpreis der Regionalen Wirtschaft durch die Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim (IHK). Das Thema "Wild mit einer Wärmebildkamera im landwirtschaftlich genutzten Bereich retten".

„So ein Stipendium verschafft angehenden Ingenieuren eine gewisse finanzielle Unabhängigkeit und ist auch eine Anerkennung ihrer Leistung und ihres Engagement. Solche Talente braucht unsere Region und braucht auch unser Unternehmen. Vielleicht ergibt sich ein Praktikum“, so Thomas Wedemeyer Geschäftsführer von ETT.

Philipp Küster und Thomas Wedemeyer bei der Stipendiatenfeier in der HAWK in Göttingen
Philipp Küster und Thomas Wedemeyer bei der Stipendiatenfeier in der HAWK in Göttingen