Kamera steuert Roboter

Nach dem Aufreißen der Perforation stehen die Beutel senkrecht, lesbar und entnahmegerecht in den beiden Trays

Das Verpacken von Geschirrspültabs in Wraparound-Kartons hatte klare Vorgaben in Bezug auf die Leistung und die gegebenen Voraussetzungen einer Präsentationsverpackung für den P.O.S.-Bereich. Die Lösung von ETT:

  • Die Beutel laufen „unorientiert“ in die Anlage
  • Eine Kamera scannt jeden Beutel
  • Weitergabe der Lagen/Orientierung an Roboter
  • Das Plano wird aus dem Magazin entnommen und in die Transferkette abgesetzt
  • Beide Roboter nehmen die Beutel einzeln per Vakuum auf, drehen sie in die richtige Lage und platzieren jede Lage 180° verdreht liegend im Karton.
  • Die gefüllten Kartons werden zusammengefaltet und mit Heißleim verschlossen
  • Die Versandverpackung erfüllt neben dem Produktschutz auch die Funktion einer Display-Verkaufsverpackung

Fazit
Die Kamera spielte eine zentrale Rolle für den reibungslosen Prozessablauf. Die Roboter sichern ein flexibles Produkthandling und das Ganze spielt sich auf äußerst kompaktem Raum ab. Die Kundenaufgabe wurde gemeistert – einmal mehr bestach hier der Einsatz von Robotern.

ETT Module & Leistungen

  • Wraparound-Packer
  • 2 Stück 6-Achs-Roboter mit Vakuumsaugern
  • Linetracking der Produkte
  • vorgeschaltetes Vision-System (Kamera)
  • 60 Beutel / Min.
  • 10 Kartons / Min.