INVOLVO – Teil der ETT-Gruppe

ETT rundet mit dem Wraparound-Spezialisten Involvo seine Kompetenz in dieser Anlagensparte ab und bekommt zugleich Zugang zum asiatischen Markt. Umgekehrt kann Involvo auf die maschinenbauliche Expertise der ETT GmbH und ihrer Vertriebskanäle in Deutschland und Europa zurückgreifen. Das ist eine Win-win-Situation! Denn Sie, als unsere Kunden, profitieren in besonderem Maße.

Alle Maschinen basieren auf Konzeption und Erfahrung von Involvo, ergänzt durch den konstruktiven Feinschliff und die qualitativ hochwertige Fertigung von ETT. Die nachfolgenden Projekte sind ein Zeichen für die perfekte Synergie der Zusammenarbeit mit der Nutzung der jeweiligen Stärken – alles für das gemeinsame Ziel, dass unser Kunde erfolgreich bleibt.

Anlage 1 Aufgabenstellung / Lösung
Verpacken von Menüschalen in Wraparoundkartons. Die Menüschalen werden mittels Multistep-Vorsammlung in eine aufrecht stehende Position gebracht, über ein Absenkverfahren in die Wraparound-Kartons verpackt und anschließend palettiert. Im Einsatz: eine intermittierende Wraparoundanlage PMI, ausgelegt für den Lebensmittelbereich.
■ 120 Produkte / Min.
■ 25 Verpackungen / Min.
■ 11 Paletten / Std.

Anlage 2 Aufgabenstellung / Lösung
Verpacken von Dosen in Wraparoundkartons (Fefco 0406) sowie Trays (Fefco 0452). Neben einlagig gepackten Kartons werden auch zweilagige Packschemata in dieser kontinuierlichen WA-Anlage verarbeitet. Hierzu wird eine mitlaufende Stapelstation integriert. Im Einsatz: eine kontinuierliche Wraparoundmaschine PMC.
■ 900 Dosen / Min.
■ 40 Verpackungen / Min.

Anlage 3 Aufgabenstellung / Lösung
Verpacken von Kunststoffboxen in Trays mit Stapellaschen. Das Gesamtprojekt umfasst 3 praktisch identische Anlagen. Über die intermittierende Wraparoundanlage werden in diesem Fall keine Wraparoundkartons, sondern Trays mit Stapellaschen produziert. Im Einsatz: eine intermittierende Wraparoundanlage PMI.
■ 120 Produkte / Min.
■ 30 Verpackungen / Min.